Fachstelle für pflegende Angehörige
  Fachstelle für pflegende Angehörige                          

Herzlich Willkommen

Wir, die Alzheimer Gesellschaft Ingolstadt, sind eine Fachstelle für pflegende Angehörige. Unser Ziel ist es, eine bestmögliche Unterstützung von pflegenden Angehörigen im Raum Ingolstadt sicher zu stellen - und das für sämtliche Pflegemöglichkeiten. Gegenseitige Unterstützung und Zusammenhalt betroffener und interessierter Menschen steht für uns an erster Stelle.

Unsere Fachstelle bietet pflegebedürftigen Menschen und ihren Angehörigen Beratung, Vermittlung und Vernetzung rund um die Themen Alter und Pflege an.

Die Alzheimer Gesellschaft Ingolstadt e.V. bietet darüber hinaus Möglichkeiten des gegenseitigen Austauschs, der Entlastung sowie diverse Betreuungs- und Beratungsangebote für Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen. Gemeinsam gilt es, auch schwierigen Lebenssituationen einen angenehmen Rahmen zu verschaffen.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und heißen Sie bei der Alzheimer Gesellschaft Ingolstadt e.V. herzlich willkommen!

Online-Vortrag: „Wer trägt die Kosten meines Heimaufenthaltes?“

Am 21.01.2021 um 18:30 Uhr lädt die Alzheimer Gesellschaft Ingolstadt e.V. zu einem kostenlosen Onlinevortrag zum Thema „Wer trägt die Kosten meines Heimaufenthaltes“ ein.

 

Meine Rente reicht nicht für das Pflegeheim…..und nun? Genügen die Leistungen der Pflegeversicherung und die eigenen finanziellen Mittel nicht um eine adäquate Pflege und Betreuung zu gewährleisten, sollten sich Betroffene nicht scheuen, ergänzend Sozialhilfe zu beantragen. Viele Betroffene und Angehörige haben Angst davor, in die Finanzierung der Heimversorgung herangezogen zu werden. Wer muss wann finanziell unterstützen? In welchem Umfang wird es von mir erwartet? Muss ich Angst vor Verarmung haben?

 

Diese und andere Fragen möchte die Referentin, Christine Einödshofer, Leiterin des Amts für Soziales der Stadt Ingolstadt, beantworten und  informiert zu dieser Thematik und gibt wertvolle Tipps. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zu Fragen und Diskussion.

 

Bitte melden sie sich unter der Mailadresse heft@alzheimer-ingolstadt.de an, um teilnehmen zu können. Anmeldeschluss ist der 19.01.2021. Die Anmeldung ist zur Teilnahme zwingend erforderlich!!!

Wir sind für Sie da!

Trotz Corona-Pandemie hat die Geschäftsstelle während unseren Bürozeiten geöffnet. Wir beraten Sie gerne!

 

Nutzen Sie unser Online-Beratungsangebot! Terminvereinbarungen sind per Telefon oder E-Mail möglich.

 

Angehörigengruppen und Atempausen pausieren. Das Tanzcafé muß leider auch noch pausieren. Wir bitten um Ihr Verständnis und wünschen viel Gesundheit!

 

Häufige Fragen und Antworten zum Thema Corona und Demenz

Alzheimer Gesellschaft Ingolstadt e.V. erhält großzügige Spende der „Freunde Tauberfelds“

Tauberfeld (slp) Zum dritten Advent passieren in Tauberfeld normalerweise besondere Dinge. Im Vorfeld werden fleißig Socken gestrickt, Geschenkideen gesammelt und viele weitere schöne Sachen gebastelt, gebacken und vorbereitet. Viele Helfer tragen zum Gelingen bei. Der Benefiz- Christkindlmarkt, der seit 2013 jährlich stattfindet, hat sich gut entwickelt. Und konnte heuer aber leider nicht wie gewohnt stattfinden. Auf Grund der aktuellen Situation konnte nur ein Christbaumverkauf organisiert werden - der jedoch sehr gut angenommen wurde. „Das Leben schenkt uns mehr, wenn wir teilen.“, war überall auf Schildern und Plakaten auf dem Gelände zu lesen. Und das sicher nicht nur in Momenten, wie sie dieses Jahr passieren. Großzügige Spenden der Gäste waren keine Seltenheit, zur Freude der Organisatoren, welche den gesamten Erlös stets zu 100 % an die Einrichtungen weitergeben.

Die "Freunde Tauberfelds“, wie sich die von Politik und Vereinen unabhängige Gruppe nennt, unterstützten mit der diesjährigen Spende in Höhe von 811,45 € die Alzheimer Gesellschaft Ingolstadt e.V., welche die Selbsthilfe für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen organisiert, emotionale Unterstützung bietet und durch konkrete Hilfe vor Ort entlastet.

Foto (Huber): Die Spende übergaben Christian Huber und Karola Wolfsteiner (stellvertretend für alle „Freunde Tauberfelds“) der 1. Vorsitzenden der Alzheimer Gesellschaft Ingolstadt e.V. Anelise Golin Stampfer (auf dem Foto links).

Schulung für ehrenamtliche Helfende nach §45a SGB XI - Frühjahr 2021

Die Alzheimer Gesellschaft Ingolstadt e.V. möchte die Angehörigen von Menschen mit Demenz in ihrer schwierigen Lage zusätzlich unterstützen, indem sie auch Schulungen für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sowie für Angehörige selbst anbietet.

 

Ziel der Schulung ist es - neben einem fundierten Wissen über die Erkrankung - den Ehrenamtlichen Helfern unterschiedlichste Handlungsstrategien zu vermitteln, die Sicherheit und Kompetenz im Umgang mit Demenzkranken verleihen. Darüber hinaus werden die Entwicklung geeigneter Strategien zur persönlichen Entlastung sowie rechtliche Fragestellungen im Mittelpunkt des Kurses stehen.

In insgesamt fünf Sitzungen werden unverzichtbare Inhalte zum Thema „Alzheimer“ behandelt. Der Kurs verlangt keine Vorkenntnisse und es erfolgt keine Prüfung der Seminarinhalte. Sie erhalten bei regelmäßiger Teilnahme am Ende des Kurses ein Zertifikat gem §45a SGB XI.

Anmeldeflyer Helfende Frühjahr 2021

ePaper
Teilen:

Schulungskurs für Angehörige - Frühjahr 2021

Die Alzheimer Gesellschaft Ingolstadt bietet einen Kurs für Angehörige von Menschen mit Demenz mit Beginn am 06. Februar 2021. Der Kurs endet am 16. März 2021. In insgesamt 8 Module werden unverzichtbare Inhalte zum Thema „Alzheimer“ und „Demenz“ behandelt. Veranstaltungsort sind die Räume der Alzheimer Gesellschaft Ingolstadt e.V., Fauststraße 5 in Ingolstadt.

„Ich will  zu meiner Mama!“ Diesen Satz hören Angehörige und ehrenamtliche Helfer von Demenzkranken immer wieder. Wie reagiert man auf diesen Wunsch?

Mit der Pflege und Betreuung eines Demenzkranken ändert sich der gewohnte Alltag. Es erfordert sehr viel Kraft, Zeit und Geduld, wobei nicht selten die Bedürfnisse der Angehörigen auf der Strecke bleiben.

Die Alzheimer Gesellschaft Ingolstadt e.V. möchte die Angehörigen in dieser schwierigen Lage unterstützen, indem sie für die Angehörigen Schulungen anbietet.

Ziel der Schulung ist es, neben einem fundierten Wissen über die Erkrankung, auch unterschiedlichste Handlungsstrategien zu vermitteln, die Sicherheit und Kompetenz im Umgang mit Menschen mit Demenz verleihen. Darüber hinaus wird die Entwicklung geeigneter Strategien zur persönlichen Entlastung sowie rechtliche Fragestellungen im Mittelpunkt des Kurses stehen.

Eine Anmeldung zum Kurs ist zwingend erforderlich.

Für weitere Informationen können Sie uns telefonisch unter 0841/8817732 erreichen.

Anmeldeflyer Angehörige Frühjahr 2021

ePaper
Teilen:

Die Fachstelle für pflegende Angehörige wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege gefördert

Nächste Veranstaltungen:

Angehörigengruppe

(pausieren im Januar)

Fauststraße 5, 85051 Ingolstadt

 

Tanzcafé

**Bis auf weiteres ABGESAGT**

 

Regelmäßige Veranstaltungen.

Bewegung mit Musik (pausiert)

Atempause (pausiert im Januar)

 

Telefonberatung:

0841/881 77 32

Unsere Bürozeiten

Montag         09:00 - 12:00 Uhr

Dienstag       09:00 - 12:00 Uhr

Mittwoch       13:30 - 16:30 Uhr

Donnerstag   09:00 - 12:00 Uhr

 

Im Notfall stehen Ihnen die folgenden Einrichtungen zur Verfügung:

Alzheimer Telefon: 030/259379514

Krisendienst der Psychiatrie: 0180/6553000 3

Jetzt bequem online spenden!

Via PayPal

 

 

Gerne können Sie uns Ihre Spende auch direkt auf unser Konto der Sparkasse Ingolstadt-Eichstätt überweisen:

IBAN:
DE56 7215 0000 0050 1763 61

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alzheimer Gesellschaft Ingolstadt e. V.

Impressum und Datenschutz